Silicon Gebäude

Die Fernwartung erfolgt auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden. Es gelten die folgenden Haftungsbedingungen:

1.1 Haftungsausschluss

Die Silicon Computer GmbH betreibt die Fernwartung unter dem Gesichtspunkt der höchstmöglichen Sorgfalt und 
Verfügbarkeit. Für eintretende Schäden haftet die Silicon Computer GmbH nur insoweit, als ihr bzw. ihren 
Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet 
die Silicon Computer GmbH nur, soweit sie eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt hat.

1.2 Verfügbarkeit

Der Kunde nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass die Silicon Computer GmbH für die Verfügbarkeit externer Internet
Services oder von Leitungen, die nicht im Einflussbereich der Silicon Computer GmbH liegen, keine Haftung übernimmt. 
Insbesondere hat die Silicon Computer GmbH den Ausfall oder die Überlastung von globalen Kommunikationsnetzen 
nicht zu vertreten.

1.3 Datenverlust

Für die Sicherung von Datenbeständen ist der Kunde selbst verantwortlich. Eine Haftung für den Verlust von Daten ist 
ausgeschlossen, sofern der Verlust nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln von der Silicon Computer GmbH 
verursacht wurde. Etwaige Schadensersatzansprüche sind auf denjenigen Aufwand begrenzt, der bei ordnungsgemäßer 
Datensicherung für die Wiederherstellung der Daten erforderlich ist.

1.4 Haftungsbegrenzung

Die Haftung der Silicon Computer GmbH ist auf solche Schäden begrenzt, mit deren Eintritt bei Vertragsschluss nach den 
damals bekannten Umständen vernünftigerweise zu rechnen war. Schadensersatzansprüche des Kunden aus entgangenem 
Gewinn sind ausgeschlossen. Gleiches gilt für Mangelfolgeschäden und mittelbare Schäden sowie solche Schäden, die dem 
Herrschafts- und Risikobereich des Kunden zuzurechnen sind.

1.5 Verweisung an die Haftpflichtversicherung

Die Silicon Computer GmbH unterhält eine Haftpflichtversicherung zur Abdeckung der vertragstypischen vorhersehbaren Schäden, für die die Silicon Computer GmbH nach vorstehenden Grundsätzen einzustehen hat. Weist der Kunde einen solchen Schaden nach, wird die Silicon Computer GmbH zur Befriedigung der Schadensersatzansprüche des Kunden ihren Deckungsanspruch gegenüber der Haftpflichtversicherung an den Kunden erfüllungshalber abtreten. Solange der Kunde die Haftpflichtversicherung der Silicon Computer GmbH nicht gerichtlich in Anspruch genommen hat, kommt eine Haftung der Silicon Computer GmbH nicht in Betracht. Dies gilt nicht, wenn die Verweisung auf die Ansprüche gegenüber der Haftpflichtversicherung den Kunden mit unzumutbaren Kosten und/oder Risiken belasten würde. In diesem Fall haftet die 
Silicon Computer GmbH unmittelbar auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden.

1.6 Klage- und Ausschlussfrist

Wird ein Schadensersatzanspruch nicht binnen drei Monaten - beginnend mit der endgültigen Ablehnung der 
Schadensersatzleistungen durch die Silicon Computer GmbH - gerichtlich geltend gemacht, so verfällt er. In den Fällen der Verweisung an die Haftpflichtversicherung beginnt die Verfallfrist erst dann zu laufen, wenn die Haftpflichtversicherung erfolglos gerichtlich in Anspruch genommen wurde.

1.7 Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit

Ein Haftungsausschluss oder eine Haftungsbegrenzung erfolgt nicht bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Ebenso bleiben die Regelungen des Produkthaftungsgesetzes unberührt.

1.8 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Soweit die vorstehenden Regelungen nicht abschließend sind, finden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Silicon Computer GmbH Anwendung.